· 

Blockchain-Workshop mit REWE Systems

"Der Workshop zum Thema „Blockchain“ wurde durch die REWE Systems in der Universität Duisburg-Essen gehalten. Insgesamt standen uns sechs Mitarbeiter der REWE Systems aus den Bereichen UX (User Experience), TIHZ und der Entwicklung zur Seite und gaben uns einen Einblick in die REWE Welt. Pünktlich um 10:00 Uhr startete der Workshop mit einer Vorstellung der REWE Systems und der jeweiligen Mitarbeiter durch sogenannte Personas. Anschließend konnten wir unsere eigenen Personas entwerfen und anschließend auch präsentieren, um uns den REWE Mitarbeitern genauer vorzustellen. Danach ging es darum eine Art Dekompositionsdiagramm der REWE gemeinsam zu erarbeiten. Dazu wurden mittels Brainstorming Ideen gesammelt, die auf einer Wand mit kleinen Piktogrammen festgehalten und strukturiert wurden. Als Ergebnis bekamen wir ein Verständnis, wie die REWE, und die REWE Systems insbesondere, aufgebaut und organisiert ist und welche Aufgabenbereiche die REWE Systems abdeckt und unterstützt.

 

Im Anschluss gab es ein leckeres Mittagsessen um unsere Reserven wieder aufzufüllen und für den nächsten Teil des Workshops fit zu sein. Hier ging es nämlich um das Hauptthema des Workshops: die Blockchain. Zuvor stellten die REWE Systems Mitarbeiter jedoch noch kurz die Fachbereiche UX und TIHZ vor und erklärten, was ihre Aufgaben im Unternehmen erfüllen. Dann wurden die Blockchain und der Einsatz der Blockchain bei REWE ausführlich erläutert. Fragen wie „Was ist das eigentlich?“ und „Wofür kann man die Blockchain verwenden?“ wurden besprochen. Beispiele aus dem Bereich der Supply Chain und der Nachhaltigkeit zeigten Anwendungsfälle und Nutzenpotenziale der Blockchain in Handelsunternehmen auf, aber zeigten auch, welche Herausforderungen mit der Blockchain kommen.

 

Bepackt mit Wissen begaben wir uns dann an die Fallstudie. Ziel dieser war es, aus Sicht der REWE Systems mit der UX-Methodik Ideen zu entwickeln, wie die Blockchain in Handelsunternehmen eingesetzt werden kann. Zuerst begannen wir damit in zwei Gruppen Ideen auf Post Its zu sammeln und diese auf einem weiteren Post It kurz zu beschreiben. Anschließend wurden diese Ideen erläutert und zu jeder Idee wurde eine Gruppe gebildet, die diese Idee in einem zweiten Schritt weiter ausarbeitete – zuerst jeder für sich alleine, danach gemeinsam als Gruppe. Das Ziel dieses Schritts war es, eine Kernidee zu generieren und diese auszuarbeiten sodass diese im Anschluss präsentiert werden konnte. Bei den Präsentationen nutzten die drei Gruppen jeweils ein Schauspiel um die Ideen vorzustellen.

 

Abgeschlossen wurde der Workshop durch eine Vorstellung, wie die REWE Systems die Blockchain nutzen möchte und welche Einsatzzwecke in der REWE möglich wären.

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die REWE Systems uns einen sehr guten Überblick in das Trendthema „Blockchain“ und ihrer Einsatzmöglichkeiten in dem REWE Konzern gewähren und uns überdies noch den Design Thinking Ansatz näherbringen konnte. Ein riesen Dankeschön geht daher an die REWE Systems für den interessanten und informativen Workshop sowie die super Bewirtung." (Frederic Feige, IIS-Talents-Teilnehmer)