· 

Agile Games bei der MT AG

"Am 13. Juli fand das IIS-Talents Event bei MT AG in Düsseldorf statt. Wir trafen uns mit vielen Mitarbeitern und Fachbereichsleitern in einem Konferenzraum in einer entspannten Atmosphäre. Nach der Begrüßung und dem Kennenlernen haben Herr Dittmar Lack und Herr Manuel Klein einen Einblick in MT AG und ihre Branche gegeben. Außerdem gab es noch  Vorträge aus Sicht zweier Juniormitarbeiter über das Erleben und Eindrücke in der MT AG .

Dann wurden wir zum Thema des Tages – Agile Games geführt. Unter Begleitung von Herr Carsten Firus haben wir kleine Spiele zusammen bzw. in Gruppen gemacht, sodass wir Probleme und Fälle hinsichtlich der täglichen Arbeit erlebten. Dabei haben wir unsere inspiriert Ideen miteinander mitgeteilt.

Vor dem Abschied haben wir uns mit den Mitarbeitern und Fachbereichsleiter unterhalten und einen Rundgang durch das Büro der MT AG gemacht. Zusammenfassend war das Event bei der MT AG sehr interessant und abwechslungsreich. Neben den Einblicken in einem flachen Unternehmen mit entspannter Atmosphäre, hatten wir noch Chancen mit Mitarbeitern und Leitern aus verschiedenen Abteilungen zu kommunizieren.

Vielen Dank für das Event und ich freue mich auf das nächste." (Jian Liu, IIS-Talents Teilnehmer)

 

"Zu allererst wurden wir bei der MT AG herzlich willkommen geheißen und haben den Nachmittag mit einer Präsentation der MT AG, einer Vorstellungsrunde der Mitarbeiter der MT AG sowie unsererseits begonnen. In der Präsentation wurde das Unternehmen umrissen und uns wurden zwei Erfahrungsberichte junger Mitarbeiter der MT AG vorgestellt. Der Hauptteil des Tages – und das, was sicherlich den Meisten am stärksten in Erinnerung geblieben ist – war das „agile gaming“. Hierbei haben wir verschiedene agile Spiele gespielt und Probleme gelöst, die uns agiles Vorgehen auf eine ganz neue Art und Weise demonstriert haben. Angefangen haben wir mit einer Aufgabe, bei der es für die Meisten von uns darum ging, einen Kreis zu bilden während zwei von uns versuchen sollten in den Kreis zu gelangen. Ohne, dass wir vorher dazu angeleitet wurden haben wir versucht den Kreis zu verteidigen, obwohl es bei der agilen Softwareentwicklung eigentlich um das Gegenteil geht, nämlich sich auf neue Menschen einzulassen und diese zu integrieren.  Bei dem zweiten Spiel haben wir in Gruppen von sechs bis sieben Personen eine Kugel mittels Rohreng unserer Strategie hatten. Ähnlich wie bei agilen Methoden zur Softwareentwicklung hatten wir eine fen über eine Distanz befördert. Agil wurde es, weil wir nur einen begrenzten Zeitraum für die Entwicklustgelegte und kurze Planungsphase mit anschließendem Testlauf. Im Anschluss wurden die Phasen wiederholt. Zusätzlich gab es sich ändernde Zielvorgaben, die uns – ähnlich wie wechselnde Kundenanforderungen – Flexibilität abverlangt haben. Das dritte und letzte Problem war eine Art Memoryspiel, bei dem wir eine Strategie für das Team entwickeln mussten. Außerdem hatten wir in diesem Fall eine vergleichsweise lange Planungsphase, die uns jedoch nicht zwangsläufig zu einem besseren Ergebnis geführt hat.  Den Abschluss des Tages bildete eine Büroführung, sowie ein Buffet, bei dem wir die Möglichkeit hatten persönlich mit den Mitarbeitern der MT AG ins Gespräch zu kommen. 

Insgesamt war es ein sehr interessanter Nachmittag, der uns agiles Vorgehen auf eine ganz neue Art und Weise näher gebracht hat." (Florian Stobe, IIS-Talents Teilnehmer)